Versand aus Deutschland

USM Haller - Flexibles Möbelbausystem 

Top-Fakten

  • Hochwertiges und flexibles Möbelbausystem

  • Seit 1969 in Serienproduktion 

  • Patentierter USM-Knotenpunkt

Filter

USM Haller Highboard – QUICK SHIP

2.039,25 CHF*

Sofort lieferbar

immer individuell
Farbmuster für Tische USM Haller

13,56 CHF*

Sofort lieferbar

Privacy Panels USM Haller

1.062,35 CHF*

immer individuell
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
Sitzauflage für USM 5 mm B 73,5 x T 33,5 cm Parkhaus Berlin

90,08 CHF*   72,43 CHF*

immer individuell
BE_ed_Icondesign_Sammlung_Vektoren_200124
Sitzauflage für USM 5 mm B 73,5 x T 48,5 cm Parkhaus Berlin

106,79 CHF*   85,43 CHF*

immer individuell
USM Haller Anrichte – QUICK SHIP-enzianblau

1.327,93 CHF*

immer individuell
USM Haller Beistelltisch enzianblau

362,17 CHF*

immer individuell
USM Haller Connector Ersatzteil

1,21 CHF*

Sofort lieferbar

USM Haller – Eine Erfolgsgeschichte

Elegantes Design in technischer Perfektion - ein Anspruch, den das Unternehmen USM Haller seit vielen Jahren an sich selbst stellt. Was im Jahre 1885 als Eisenwarenhandlung und Schlosserei begann, entwickelte sich durch die Zusammenarbeit von Paul Schärer und dem Architekten Fritz Haller zu dem hochwertigen USM Möbelbausystem, das im Jahr 1969 in Serienproduktion ging.

Das bekannte Design gründet sich in einem auf Stahlsystemen aufbauendem Möbelkonzept, das sich beliebig und flexibel anpassen lässt. So umfasst das Portfolio des Herstellers heute einfache und klare Lösungen, die sich durch ihr unverwechselbares Design auszeichnen.

Was das System so besonders macht? Der sogenannte USM-Kontenpunkt, der durch mehrere Löcher mit Schraubgewinden höchste Flexibilität zulässt und 1965 patentiert wurde.

Den Startschuss für die bis heute andauernde Erfolgsgeschichte von USM Haller setzte die Möblierung der Bank Rothschild in Paris 1969. Schnell wurde das Potential des neuartigen Möbelsystems erkannt und im Laufe der Jahre gelang es zu Weltruhm. Im Jahr 2001 wurde das USM Haller Möbelbausystem sogar Teil der dauerhaften Sammlung des Museum of Modern Art in New York.