VITRA, USM Haller, THONET – Online einkaufen bei einrichten-design.ch

Ihre Vorteile: Nur Originale  28 Tage Rückgabe  Persönlicher Ansprechpartner  Versand- und steuerfrei in die Schweiz direkt aus Deutschland   3% Rabatt bei Vorkasse  1,5% Jahresbonus 

Arne Jacobsen

In aufsteigender Reihenfolge

1-60 von 72

Seite:
  1. 1
  2. 2

In aufsteigender Reihenfolge

1-60 von 72

Seite:
  1. 1
  2. 2

Der dänische Architekt, Designer und Dozent Arne Jacobsen wurde 1902 in Kopenhagen geboren und starb 1971 ebenda.

Nach abgeschlossener Maurerlehre studierte er an der Technischen Gesellschaftsschule und an der Architekturfakultät der Königlichen Kunstakademie in Kopenhagen, wo er 1928 als Diplomarchitekt examiniert wurde.

Als Architekt zeichnete sich Arne Jacobsen für z.B. für den Bau verschiedener Rathäuser, Schulen, Hotels und der Zentralbank in Kuwait verantwortlich.

Neben diversen Arbeiten als Architekt begann Jakobsen 1932 seine Zusammenarbeit mit der Möbelfirma Fritz Hansen, für die er im Laufe von drei Jahrzehnten Stühle und Sessel entwarf, die als Meilensteine des dänischen Designs gelten.

1952 etablierte sich Jacobsen mit dem Stuhl "Ameise", für den er 1969 mit dem Bundespreis "Gute Form" ausgezeichnet wurde.

Weitere Klassiker sind der Stuhl 3107, der Ledersessel "Schwan 3320" und der skulpturale Sessel "Ei" (Egg-chair).

Berühmt wurde Arne Jakobsen auch durch die Entwürfe von zahlreichen Leuchtkörpern, Gläsern, Bestecken und Türgriffen.

Arne Jacobsen hatte von 1956 bis zu seinem Tod eine Professur für Architektur an der Akademie in Kopenhagen inne.

Weitere Informationen zu Arne Jacobsen finden Sie unter: www.arne-jacobsen.com